· 

Jebel Jais - Wandern im Hajar-Gebirge

Bevor die Temperaturen in Dubai und den Emiraten steigen und sich alles wieder in klimatisierten Räumen abspielt, nutzen wir das angenehme Wetter, um noch etwas Zeit an der frischen Luft zu verbringen. Wer Lust auf Action und Abenteuer hat, findet im schroffen Hajar-Gebirge die perfekten Bedingungen zum Wandern, Klettern oder Mountainbiking. Auch findest du hier den „Jebel Jais“, den mit 1900m Höhe höchsten Berg der Vereinigten Arabischen Emirate.

 

Blick auf die Hajar-Mountains
Blick auf die Hajar-Mountains

Los geht's...

 

Von Dubai aus bist du mit dem Auto etwa zwei Stunden unterwegs. Auf dem Weg dorthin begegnen dir immer wieder Kamele und  Ziegen und die Farbe des Wüstensandes wechselt sanft von gelb zu rot. Nach etwa 1,5 Stunden Autofahrt türmt sich plötzlich das majestätische Hajar-Gebirge vor dir auf, welches bereits vor mehr als 70 Millionen Jahren entstand. Etwa eine halbe Stunde geht es dann über kurvige, sehr gut ausgebaute Straßen durch die Berge. Allein der Weg zum Ausgangspunkt der Wanderung ist sehr beeindruckend und sehenswert.

 

Im Hajar-Gebirge angekommen, erwarten dich atemberaubende Panoramablicke und angenehme Temperaturen, welche sich bis ca. 10 Grad Celsius von denen an der Küste unterscheiden können. Daher ist hier der perfekte Ort, um an heißen Tagen spannenden Outdoor-Aktivitäten nachzugehen. Am aufregendsten ist sicherlich der „Jebel Jais Flight“, die längste Zipline der Welt. Mit bis zu 150 km/h rauschst du hier 2,8 Kilometer über mächtige Felsformationen und tiefe Schluchten und hast dabei einen wunderschönen Blick auf die Berglandschaft. 

 

Der kurvige Weg durchs Hajar-Gebirge
Der kurvige Weg durchs Hajar-Gebirge

Die Wanderrouten 

 

Die Wanderrouten verteilen sich auf das obere (upper) und untere (lower) Segment vom Jebel Jais. Sie sind ganzjährig begehbar und in unterschiedliche Schwierigkeitsgrade eingeteilt:

 

Lower Segment Trails (Rundwege):

- Sidr Trail 1,6 km / Easy

- Al Teen Trail 1,2 km / Easy

- Samar Trail 6 km / Moderate

- Aspaq Trail 2,2 km / Easy

- Farfaar Trail 0,7 km / Easy

 

Upper Segment Trails (One Way):

 - Ghaf Summit 4,3 km / Moderate

 

Zu den Trails: Jebel Jais Hiking - Jebel Jais, Ras Al KhaimahJebel Jais, Ras Al Khaimah (visitjebeljais.com)

 

Karte der "Lower Hiking Trails" am Jebel Jais
Karte der "Lower Hiking Trails" am Jebel Jais

Lower Segment Trails - Was bei Google Maps eingeben?

 

Wir haben bei "Google Maps" folgendes Ziel eingeben: " Jebel Jais Hiking Trails – Lower Segment."

 

Wenn Google sagt:“ Ziel erreicht“, folgst du noch ein paar hundert Meter der Straße, der Parkplatz befindet sich dann hinter der Kurve auf der rechten Seite. Alternativ befindet sich eine Parkmöglichkeit kurz vor dem Hauptparkplatz auf der linken Seite. 

 

Oben rechts siehst du den großen Hauptparkplatz, unten links die kleinere Alternative
Oben rechts siehst du den großen Hauptparkplatz, unten links die kleinere Alternative

Der "Samar-Trail"

 

Vom kleinen Parkplatz aus läufst du ein paar hundert Meter querfeldein, kleine Trampelpfade zeigen dir den Weg. Nach etwa 10 Minuten kommt auch schon der erste Wegweiser mit Richtungshinweisen für die jeweiligen Wanderrouten. Diesem dann einfach folgen. Die Wege sind sehr gut ausgeschildert und gekennzeichnet. Da wir begeisterte Wanderer sind, haben wir uns für den längsten der fünf Wanderwege, dem „Samar -Trail“ entschieden.

 

Je nachdem wie schnell du läufst und wie viele Pausen du einlegst, brauchst du für die 6 km etwa 2 ½ bis 3 h. Der Trail ist als Schwierigkeitsstufe „moderat“ eingestuft und führt dich bergauf und bergab, vorbei an zerklüfteten Felsen und einer kargen aber trotzdem wunderschönen Landschaft. Hier herrscht eine himmlische Ruhe und hin und wieder laufen dir ein paar wilde Ziegen über den Weg. Auf deiner Wanderung gibt es mehrere Möglichkeiten eine kleine Rast einzulegen. Entweder auf den ausgewiesenen Rastplätzen oder unter einem schattenspendenden Baum am Wegesrand. Nachdem du nach etwa 4 km den höchsten Punkt der Tour erreicht hast, geht es anschließend nur noch bergab zurück zu deinem Ausgangspunkt. 

 

Checkliste für deinen Ausflug in die Berge

 

- ausreichend Wasser (Ganz wichtig!)

- eine Sonnenbrille

- evtl. eine Kopfbedeckung

- Erste-Hilfe-Set

- Sonnencreme

- geeignetes Schuhwerk

- Essen / Snacks


Das könnte dich auch interessieren

 

Ein Ausflug nach Hatta 

Dubai und die Emirate 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0