· 

Lebensmitteleinkauf in Dubai - Supermärkte und Preise

enthält unbezahlte Werbung

In den Supermärkten von Dubai gibt es kaum etwas, was es nicht gibt. Bis auf ein paar Ausnahmen könnt Ihr viele Produkte kaufen, die es auch in Deutschland gibt. Es ist nur die Frage, wieviel du bereit bist dafür zu zahlen. Da die meisten Obst-, Gemüse und Fleischprodukte importiert werden müssen, steigen dementsprechend auch die Preise hierfür.

 

Für Markenprodukte, welche wir aus Deutschland kennen, müsst du um einiges tiefer in die Tasche greifen. Beispielsweise Heinz Ketchup, Barilla Nudeln, Nutella, Kellogg’s Cornflakes, Nivea, Dove usw. sind deutlich teurer als „zu Hause“.

 

In dem folgenden Beitrag möchte ich dir eine Übersicht darüber geben, welche Arten von Supermärkten es in Dubai gibt, wo du am besten deine Wocheneinkäufe erledigen kannst und wieviel Budget du für Lebensmittel und Haushaltsprodukte in etwa einplanen musst.

In Dubai gibt es viele gut sortierte Supermärkte, die eine große Auswahl an Produkten aus dem Westen und anderswo anbieten
In Dubai gibt es viele gut sortierte Supermärkte, die eine große Auswahl an Produkten aus dem Westen und anderswo anbieten

Welche Arten von Supermärkten gibt es in Dubai?

 

Hypermärkte

 

Die Hypermärkte sind besonders an den Wochenenden sehr beliebt. Vom Teelöffel über Textilien bis hin zu

Haushaltswaren und Lebensmittel bekommst du einfach alles.

 

Carrefour: Carrefour ist eine französische Supermarktkette und kombiniert in meinen Augen Kaufland mit einem Rossmann und einem Saturn Elektromarkt. Hier bekommt Ihr alles, was das Herz begehrt. Zudem gibt es wöchentliche Angebote und Aktionen, bei denen sich ein Blick auf jeden Fall lohnt. Empfehlenswert sind die Frischetheken für Gewürze und Tee.

 

Wo? Unter anderem in der Emirates Mall und in der IBN Batutta Mall

 

Lulu: Der Lulu Hypermarkt ist ein Unternehmen aus den Emiraten. Gegründet wurde die Supermarktkette von einem Geschäftsmann aus Indien. Deshalb findet Ihr auch eine Vielzahl von Produkten aus der indischen Küche. Das Sortiment umfasst ganze Regale voll mit verschiedenen Variationen derselben Lebensmittel. Eine Reizüberflutung ist vorprogrammiert.

 

Wo? Unter anderem in der Festival Plaza Mall und in der Nähe der Mall oft he Emirates.

 

Union Coop: Union Coop ist ein regionaler Hypermarkt, indem es wie im Lulu Hypermarkt überwiegend Lebensmittel und Haushaltswaren gibt. Auch hier werden die vielfältigen Produkte auf einer riesigen Verkaufsfläche angeboten. An der hiesigen Frischetheke kannst du besonders günstig Weinblätter, Tabbouleh und Hummus kaufen. Zwanzig sehr leckere Weinblätter bekommt Ihr für nur etwa 5 Euro.      

                                   

Wo?  Unter anderem in der Al Barsha Mall

 

Ein Besuch in einem der Hypermärkte führt bei mir mit den riesigen Verkaufsflächen oftmals zur Überforderung. Zudem läuft eine Vielzahl an Menschen wie in einem Ameisennest kreuz und quer durch den Markt. Für den Wocheneinkauf, mit genügend Zeit und Geduld ist ein Besuch sicherlich eine Überlegung wert. Für den täglichen Einkauf bevorzuge ich eher kleine und übersichtliche Supermärkte, bei denen ich weiß, wo ich welche Produkte finden kann. Hier erfahre ich eindeutig ein sehr viel schöneres Einkaufserlebnis.

 

Eierregal Lulu Hypermarket
Ein kleiner Auschnitt des Eierangebots im Lulu Hypermarket
Öl-Regal Lulu Hypermarket
Und auch an der Auswahl für Öl mangelt es nicht

 

Supermärkte

 

Die Supermärkte in Dubai sind um einiges kleiner als die Hypermärkte und vergleichbar mit den bekannten Rewe und Edeka Filialen aus Deutschland.

 

Waitrose: Ist eine britische Supermarktkette, in der du unter anderem auch Schweinefleisch kaufen kannst. Auch eine Frischetheke mit Salaten, kleinen Snacks sowie Brotwaren ist hier zu finden. Das Abwiegen von Obst und Gemüse sowie das Einpacken der Einkaufstüten wird meist von Mitarbeitern des Supermarktes übernommen. Auch das Kassensystem funktioniert ein wenig anders. Die Kunden stellen sich in einer Reihe an und werden dann per Lautsprecher an die jeweilige Kasse gerufen.                                                                                                                                             

Wo? Unter anderem in der Dubai Marina Mall und der Dubai Mall

 

Spinney‘s: Ist eine Supermarktkette im Nahen Osten, welche ebenfalls über eine Schweinefleischabteilung verfügt. Ebenso findest du eine Frischetheke für Brot, süße Backwaren, Salaten, Obst und Snacks. Wie bei Waitrose werden auch hier Obst und Gemüse von Mitarbeitern abgewogen und die Einkäufe an der Kasse für dich eingepackt. Wundere dich nicht, dass du vielleicht mit ein paar mehr Tüten als erwartet aus dem Markt herausspazierst. Fleisch, Drogerieartikel, Milchprodukte und andere Lebensmittelgruppen werden stets in verschiedene Tüten gepackt.                                                                                            

Wo? Unter anderem am Marina Walk, der Mercato Mall und der Dubai Festival City Mall

 

Viva: Der erste Discounter in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Hier gibt es eine kleine Auswahl der gängigsten Lebensmittel und Haushaltsprodukte. Markenprodukte wirst du in diesem Discounter allerdings nicht finden. Auch das Abwiegen und Einpacken der Lebensmittel liegt bei dir.                      

 

Wo? Unter anderem im Landmark Tower Dubai Marina

 

Minimarkt

 

An jeder Ecke in Dubai findest du diverse Minimärkte. Diese haben meist 24h am Tag, 7 Tage die Woche geöffnet und bieten eine überschaubare Auswahl von allem, was man für das tägliche Leben braucht. Von Brot und Glühbirnen über Hammer und Nagel bis hin zu Schreibwarenartikel ist alles dabei.

 

Ich habe dir oben die gängigsten und bekanntesten Supermärkte in Dubai vorgestellt. Natürlich gibt es noch viele andere, die es sicherlich auch Wert sind ihnen einen Besuch abzustatten.

Wie teuer sind die Lebensmittel in Dubai?

 

Wenn du einfach blind in den nächsten Supermarkt gehst, kann das am Ende ein recht teures Einkaufsvergnügen werden. Es fängt schon damit an, ob du in einen Minimarkt, einen Supermarkt oder einem Hypermarkt einkaufen gehst. Je nachdem variieren die Preise. Auch Einfluss auf den Preis hat, ob es eine ausländische oder einheimische Supermarktkette ist. Wenn du dich aber an ein paar Regeln hälst, ist ein Einkauf gar nicht sehr viel teurer als in Deutschland.

 

>>Tipps, um günstiger einzukaufen...>>

 

1) Kauft regionale Produkte

 

Die regionalen Produkte sind sehr viel günstiger, als jene die erst importiert werden müssen. Kartoffeln aus Ägypten beispielsweise sind teilweise zwar noch sandig und sehen daher nicht besonders ansprechend aus, kosten aber nur etwa 4 Dirham pro Kilo. Hingegen Kartoffeln aus den USA oder Australien um die 14 Dirham pro Kilo kosten.

 

2) Esst weniger Schweinefleisch

 

Auch kommst du sehr viel teuer, wenn du „europäische Rezepte“ kochst. Vor allem wenn Schweinefleisch mit im Spiel ist. Lokale oder Asiatische Rezepte sind hingegen sehr viel preiswerter. Reis, Couscous, regionales Obst und Gemüse usw. bekommst du für relativ wenig Geld.

 

3) Nach Angeboten und Aktionen Ausschau halten

 

Besonders in den Hypermärkten gibt es wöchentlich riesige Ausstellungsflächen mit Angeboten und Aktionen. Waschmittel, Süßigkeiten, Reis, Mehl und Öl könnt in teils riesigen Packungen als „Schnäppchen“ erwerben.

 

4) Auf Eigenmarken zurückgreifen

 

Auch in den hiesigen Lebensmittelmärkten werden viele Produkte in Eigenmarken angeboten. Diese sind um einiges günstiger als die Markenprodukte. Carrefour beispielsweise hat die Eigenmarke „Carrefour“.

 

Verrücktes Dubai: Ein Liter Wasser ist teurer als ein Liter Benzin
Verrücktes Dubai: Ein Liter Wasser ist teurer als ein Liter Benzin

Wasser teurer als Benzin?!

 

Ölquellen gab und gibt es in Dubai und den Emiraten viele. Süßwasser-Quellen jedoch leider nur sehr wenige, wie zum Beispiel die Quellen in Al Ain. Das Trink- und Nutzwasser muss daher mühevoll aus riesigen Meerwasser-Entsalzungsanlagen gewonnen werden. Die aufwändige Trinkwassergewinnung und die Knappheit an natürlichen Quellen sorgt dafür, dass die Preise für Wasser im Vergleich zu den Benzinpreisen merklich höher sind.

 

Auch gut zu wissen ist, dass es in Dubai sehr viel mehr stilles als Wasser mit Kohlensäure gibt. Das günstigste lokale stille Wasser ist um einiges günstiger als die günstigste lokale Variante mit Kohlensäure. Für „Premiumwasser“ aus Europa (Voss, Evian, Volvic, etc.) musst du noch einiges mehr ausgeben.

 

Hier eine Übersicht über Benzin und Wasserpreise in Dubai:

  • 1 Liter Benzin kostet etwa 1,70 Dirham (= 43 Cent)
  • 1,5 Liter lokales stilles Wasser kostet etwa 2,10 Dirham (= 53 Cent)
  • 1 Liter lokales Wasser mit Kohlensäure kostet etwa 5,80 Dirham (= 1,45 Euro)

Insta-Shop

 

Lebensmittel einkaufen leicht gemacht. Bei InstaShop kannst du dir schnell und unkompliziert rund um die Uhr Lebensmittel und Haushaltsutensilien wie Waschpulver, Toilettenpapier und Duschbad über eine App nach Hause liefern lassen. Alles was du tun musst ist dich anzumelden, Standort / Adresse anzugeben und die Produkte sowie einen Liefertermin auszuwählen. Je nach Supermarkt und dessen Standort, beträgt die Lieferzeit ca. 30 bis 60 Minuten. Es gibt aber auch die Option einen Tag und / oder eine Uhrzeit für die Lieferung zu wählen. Sogar „Dauerauftrags-Lieferungen“ lassen sich bequem per App einrichten.

 

Die Lieferanten erwarten kein Trinkgeld von dir, jedoch freuen sie sich über ein paar zusätzliche Dirham.4) 

Weitere Lieferdienste in Dubai

 

Dubai ist für seine außergewöhnliche Servicequalität weltweit bekannt. In einer Stadt in der selbst McDonald's und Co einen Lieferservice anbietet liegt es nahe, dass auch Lebensmittel bequem nach Hause bestellt werden können. Einige dieser Lieferdienste habe ich dir hier zusammengetragen...

 

Bio-Produkte

 

So gut wie jeder größere Super- oder Hypermarkt bietet mittlerweile „Organic“ Produkte an. Oftmals gibt es sogar eine eigene Bio-Abteilung in der es Eier, Milch, Joghurt, Tee und vieles mehr aus biologischem Anbau gibt.

 

Des Weiteren gibt es in Dubai beispielsweise die "Organic Oasis Farm". Hier bekommst du eine frische Auswahl an saisonalen Bio-Obst und Gemüse sowie Eiern. Außerdem besteht die Möglichkeit die Waren online zu bestellen und sich nach Hause liefern zu lassen.

Was ich vermisse

 

Trotz dessen man in Dubai alles und noch mehr bekommt, gibt es einige Dinge, die ich aus der Heimat vermisse.

 

1) Vierlagiges Toilettenpapier

 

Man mag es kaum glauben, aber das gute vierlagige Toilettenpapier fehlt mir hier ungemein. Üblich ist in Dubai zweilagiges, da dieses meist nur zum „Abtrocknen“ verwendet wird. Für alles andere gibt es in den Wohngebäuden, den Hotels und den öffentlich zugänglichen Toiletten „Wasserschläuche“. Es gibt nur eine sehr begrenzte Auswahl an dreilagigem Toilettenpapier und dieses ist dann mit Minimum 5 Euro für zwölf Rollen vergleichsweise teuer.

 

2) Maggi-Tüten und Soßen

 

Auch auf eine Vielzahl von Maggi-Tüten und -Soßen, die ab und an für Inspiration bei meiner Essensplanung gedient haben, muss ich verzichten. Eine sehr kleine Auswahl an Maggi-Suppen und einzelnen ausgewählten Gerichten kann man manchmal in den Märkten entdecken.

 

3) Rossmann und DM

 

Eine Alternative zu Fachgeschäften für Drogerieartikel wie Rossmann oder DM sucht man hier ebenfalls vergebens. Das Schlendern durch das Schlaraffenland für Kosmetik und Drogerieprodukte und das Entdecken und Ausprobieren neuer Artikel sind einige der Dinge, die ich sehr vermisse.

 

Da es in Dubai Produkte, auf die ich schon seid Jahren schwöre, nicht gibt oder diese sehr teuer sind, bekommt jeder der uns besucht eine kleine Einkaufsliste von mir. Wenn wir selbst in Deutschland sind, nutze ich die Gelegenheit und tätige erstmal einen Großeinkauf bei Rossmann. So kann es durchaus vorkommen, dass wir mit respektablen acht Kilo Kosmetik zurück nach Dubai fliegen.

 

Gewürze "Old Souk" in Dubai
Einer von vielen Gewürzständen im "Old Souk" in Dubai

Preise für Lebensmittel in Dubai

 

Damit du dir für deinen Selbstverpflegungsurlaub oder für dein Expat-Leben in Dubai einen kleinen Überblick über die Nahrungsmittelpreise verschaffen kannst, habe ich eine kleine Übersicht zusammengestellt. Die Preise der hier aufgelisteten Lebensmittel stammen überwiegend von lokalen Produkten. Zudem sind es lediglich Beispiele. Je nach Supermarkt, Marke und Herkunftsland können die Preise etwas variieren.

 

 

>>Tipp>> Wenn du eine frische und vielfältige Auswahl an Gewürzen haben möchtest, empfehle ich dir diese auf einem traditionellen Souk zu kaufen. 


Kommentar schreiben

Kommentare: 0