· 

Wissenswertes für das Expat-Leben in Dubai

enthält unbezahlte Werbung

Vom Fischerdorf zur Stadt der Superlative. Dubai hat sich in Rekordzeit zu einer Millionen Metropole entwickelt und steht für Glitzer, Glanz und Weltrekorde. Der rasante Aufschwung und der damit verbundene Bedarf an immer neuen Arbeitskräften führt dazu, dass Dubai aktuell einen Ausländeranteil von etwa 85 % aufweist. Immer mehr Menschen lockt es zum Arbeiten und Leben in die Wüstenstadt.

 

Damit du einen Überblick darüber bekommst, was dich in Dubai als Expat erwartet, habe ich im Folgenden ein paar wichtige Informationen zusammengestellt… 

 

Die Stadt Dubai, war ursprünglich eine reine Wüstenlandschaft
Heutzutage kann man kaum glauben, dass Dubai und die VAE ursprünglich mal reine Wüstenlandschaft waren

Gibt es Steuern in Dubai?

 

Ein Grund, warum sich viele Menschen dazu entscheiden nach Dubai auszuwandern ist, dass es keine Einkommensteuer gibt. Brutto ist demnach gleich Netto. Ebenso wird keine Vermögenssteuer erhoben und auch Unternehmen werden nicht besteuert, weshalb viele Firmen ihren Firmensatz nach Dubai oder in die VAE verlegen. Die einzige Steuer, die erhoben wird, ist eine Mehrwertsteuer in Höhe von 5 %.

Keine Steuern aber Gebühren

 

Zwar werden in Dubai keine Einkommenssteuer und Co erhoben, jedoch gibt es hier und da Gebühren die fällig werden. Beispielsweise die Maut. Jede Durchfahrt durch ein „Salik Toll Gate“ kostet 4 AED / ca.1 Euro. Je nachdem wie viel man unterwegs ist, und wie oft man die „Zollbrücken“ passiert, kommt einiges zusammen.

 

Kosten entstehen auch, wenn das Auto steht. Fast überall werden per App oder Parkautomat Gebühren erhoben. Die Ausnahmen sind zuhause und in den Malls, denn hier ist das Parken immer kostenfrei.

 

Jedes Fahrzeug, dass ein "Toll Gate" in Dubai  passiert, benötigt einen Salik-Aufkleber mit einem Guthaben auf der Windschutzscheibe
Jedes Fahrzeug, dass ein "Toll Gate" in Dubai passiert, benötigt einen Salik-Aufkleber mit einem Guthaben auf der Windschutzscheibe

Telefon, Internet und Handy

 

Das Telefon- und Handynetz ist in Dubai und den VAE sehr gut ausgebaut, so dass du buchstäblich mitten in der Wüste einen sehr guten Handyempfang hast. Die zwei Netzbetreiber sind die staatlichen Telefongesellschaften Etisalat und DU. In den meisten Hotels, Malls und Restaurants hast du zudem einen kostenlosen W-Lan Zugang.

Wohnen in Dubai

 

In der Regel wohnt man in Dubai als Expat nicht im selben Wohngebiet wie die Einheimischen. Es gibt jedoch viele Wohnkomplexe und Communities mit Wohnblocks oder Häusern, in denen man sich je nach eigenem Anspruch niederlassen kann. Viele der Anlagen verfügen meist sogar über einen Empfangsbereich, Pool, Spielplatz und einem Fitnessstudio.  Die Wohnungssuche in Dubai verläuft aufgrund der vielen Immobilienangebote eher spontan und Zusagen der zukünftigen Mieter werden von den Landlords oder Maklern schnell erwartet. Daher sollte die Suche nach einer Wohnung erst direkt vor Ort aufgenommen werden. 

 

Die Dubai Marina ist eine beliebte Wohngegend in Dubai, direkt am Wasser
Die Dubai Marina ist eine beliebte Wohngegend in Dubai, direkt am Wasser

Wie ist das Bildungsangebot in Dubai?

 

In Dubai gibt es zahlreiche englischsprachige Schulen, Unis und Kindergärten. Aber auch das deutsche Bildungssystem ist in den VAE vertreten. In Dubai und Abu Dhabi gibt es beispielsweise eine deutsche internationale Schule mit integrierter Kita. Das staatliche Bildungssystem ist für die Emiratis kostenfrei. Expats entscheiden sich meist für eine der vielen Privatschulen, für die entsprechende Schulgebühren anfallen. 

Krankenversicherung

 

Ein ähnliches System wie in Deutschland gibt es in Dubai nicht. Das heißt, es gibt keine gesetzliche Krankenversicherung für Expats. Meist übernimmt der Arbeitgeber die Krankenversicherung, bei der auch oftmals die anderen in Dubai lebenden Familienmitglieder mitversichert sind. Der Umfang der Versicherung variiert jedoch von Arbeitgeber zu Arbeitgeber, so dass man hier etwas genauer auf die angebotenen Leistungen achten sollte. 

Wie ist die medizinische Versorgung in Dubai?

 

Die ärztliche Versorgung in Dubai ist auf einem sehr hohen Niveau. Viele der Ärzte wurden in Deutschland, der Schweiz oder den USA ausgebildet. Daher gibt es für jeden Fachbereich auch immer genügend englischsprachige Ärzte, aber auch viele deutsche Ärzte sind in Dubai zu finden. Einen Facharzttermin bekommt man in der Regel innerhalb weniger Tage. Je nachdem zu welchem Arzt man geht und ob die Krankenversicherung mit diesem einen „Direct-Billing-Vertrag“ abgeschlossen hat, müssen evtl. die Behandlungskosten vorerst ausgelegt werden. Die Rückerstattung erfolgt, abhängig von der Versicherung, in der Regel schnell und unkompliziert per App. Je nach Umfang der Krankenversicherung kann es auch sein, dass die Krankenkasse nur einen gewissen Prozentsatz der Behandlung zahlt und der Rest aus eigener Tasche finanziert werden muss.

Arbeiten in Dubai und den VAE

 

Offiziell heißt es, dass einheimische Arbeitnehmer in den VAE bevorzugt werden. Doch der Ausländeranteil von über 85 Prozent zeigt, dass auch ausländische Arbeitskräfte, sowohl Männer als auch Frauen, gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt der VAE haben. Vorausgesetzt man sucht sich einen Job in der richtigen Branche. Auch muss in bestimmten Branchen im Vergleich zu Deutschland eventuell mit Gehaltseinbußen gerechnet werden (z.B. im Gastronomie- und Hotelgewerbe).

 

Die Arbeitswoche in den VAE dauert meist sechs Tage. In einigen Firmen gilt jedoch wie gewohnt die fünf Tage Woche. Der Freitag ist ein religiöser Tag und vergleichbar mit unserem Sonntag, daher ist dieser immer frei (mit Ausnahme derjenigen, die im Einzelhandel, der Gastronomie oder ähnlichen Berufsfeldern arbeiten). Der Samstag ist lediglich bei einer fünf Tage Woche frei.

 

Folgende Berufe sind zurzeit in den VAE gefragt:

·      Ärzte, Krankenschwestern und Krankenpfleger

·      Apotheker

·      Ingenieure

·      IT-Spezialisten

·      Manager

·      Mitarbeiter in der Hotellerie oder im Gastronomiegewerbe

 

Wer seinen Job verliert muss innerhalb eines Monats eine neue Arbeitsstelle gefunden haben, sonst droht die Ausweisung. Eine Ausnahme besteht dann, wenn derjenige auf dem Visa des Ehepartners im Land ist.

 

Zudem gibt es in den VAE keine Tarifverträge oder einen Mindestlohn. Außerdem erwarten Dich teilweise nur etwa 20 Urlaubstage.  Und auch auf Gewerkschaften oder Arbeitnehmervertretungen kann man in Dubai leider nicht hoffen. Deshalb ist es besonders wichtig, dass du deinen Arbeitsvertrag genau prüfst und gegebenenfalls für dich wichtige Punkte aushandelst.

 

Ebenso solltest du dir darüber im Klaren sein, dass es in Dubai keine gesetzliche Rente oder andere soziale Leistungen gibt. Daher ist es besonders wichtig diesbezüglich gegebenenfalls selbst vorzusorgen. Dafür gibt es wiederum aber kein Sozialversicherungsabkommen mit Deutschland, so dass das Geld für eine Vorsorge gut genutzt werden kann. 

Feiertage

 

Zu den Urlaubstagen gesellen sich noch ein paar Feiertage wie beispielsweise jene zu Ramadan, welche jedoch bis auf wenige Ausnahmen meist sehr kurzfristig angekündigt werden und man damit eher schlecht seine Urlaubplanung gestalten kann.

 

Das Ende des Fastenmonats Ramadan ist einer der wichtigsten muslimischen Feiertage
Das Ende des Fastenmonats Ramadan ist einer der wichtigsten muslimischen Feiertage

Staycation

 

In Dubai und den VAE ist es für den Gutverdiener üblich, mehrmals im Jahr eine „Staycation“ oder ein „Getaway“ einzulegen. Das heißt, ein paar Tage raus aus den eigenen vier Wänden und sich innerhalb des eigenen Emirats oder der Nachbaremirate in ein schickes Hotel einbuchen. Besonders im Sommer gibt es extra hierfür tolle Angebote. 

 

Unsere Staycation nach dem Corona-Lockdown in Dubai 2020 im Fujeirah Rotana
Unsere Staycation im "Fujeirah Rotana Resort & Spa", nach dem Corona-Lockdown in Dubai 2020

Deutsche in den VAE

 

In den VAE leben zurzeit etwa 12 000 Deutsche, die meisten davon in Dubai. Es existiert auch eine deutsche Community, welche beispielsweise durch den „German Emirates Club“ zueinander findet. Dieser bietet mehrmals im Monat Infoveranstaltungen und Treffen an. Hier können sich Expats aus Deutschland, Österreich und der Schweiz austauschen und kennenlernen. 

 

Auch gibt es diverse Facebookgruppen (z.B. Deutsche in Dubai – Germans in UAE) denen man beitreten kann und in denen ein reger Informationsaustausch zu unterschiedlichen Themen stattfindet.

 

Wenn du so wie ich eine kleine Leseratte bist, dann ist „Lesekidz“ genau der richtige Ort für dich. Es ist die einzige Buchhandlung für deutsche Literatur in den VAE und befindet sich in den Geschäftsräumen von „Baker‘s Kitchen“ in der Dubai Marina. Hier werden unter anderem deutsche Erwachsenen -und Kinderliteratur, Spielwaren, Filme und vieles mehr angeboten. Im Online-Shop kannst du bequem von Zuhause aus deine Lieblingsbücher bestellen, die dann in wenigen Tagen eintreffen. Zudem werden monatlich Lesungen für Kinder in Deutsch und Buchclubtreffen für Erwachsene angeboten. 

„Deutsche“ Traditionen

 

Und auch auf „deutsche“ Traditionen wie das Oktoberfest oder einen Besuch auf dem Weihnachtsmarkt musst du nicht verzichten. Jährlich finden diese Veranstaltungen an mehreren Orten in Dubai statt. Also Dirndl und Lederhose am besten schon parat haben bzw. sich mental darauf einstellen Glühwein bei 25 Grad Außentemperatur zu schlürfen.

 

Ein traditioneller Weihnachtsmarkt in Dubai im Souk Madinat Jumeirah
Ein traditioneller Weihnachtsmarkt in Dubai - Souk Madinat Jumeirah

Ist Dubai sicher?

 

Dubai zählt zu einer der sichersten Städte der Welt. Grund hierfür sind neben der Videoüberwachung der Stadt auch sehr hohe Strafen bis hin zur Ausweisung. Und nein, mit hohen Strafen ist nicht gemeint, dass einem die Hand abgehackt wird…Es fallen nur verhältnismäßig hohe Geld- oder Gefängnisstrafen an. Vergisst man seine Einkauftüten in einem Geschäft, kommt sofort jemand hinterhergerannt…liegt ein Handy auf dem Boden traut sich niemand es aufzuheben, um nicht in Verdacht zu geraten es stehlen zu wollen. Die Angst einer Ausweisung ist sehr groß, denn die meisten hier lebenden Expats kommen nach Dubai, um zu arbeiten und ihre Familien in den Heimatländern zu unterstützen.

Flugverbindungen nach Deutschland

 

Von Dubai aus ist Deutschland über viele Flugverbindungen zu erreichen. Mehrmals täglich bietet Emirates diverse Direktflüge nach München, Düsseldorf, Hamburg oder Frankfurt an. Lufthansa hat täglich einen Flug nach Frankfurt im Portfolio. Weitere gute Optionen sind auch mit Swiss über Zürich oder mit Turkish Airlines über Istanbul zu fliegen.

 

Da Dubai ein internationales Drehkreuz ist, gibt es auch diverse exotische Optionen wie beispielsweise über Moskau, Kairo oder Aqaba. Allerdings ist gesamte Reisedauer nicht unerheblich.

 

Die Flugzeit von Dubai nach Deutschland beträgt bei einem Direktflug etwa 7 Stunden
Die Flugzeit von Dubai nach Deutschland beträgt bei einem Direktflug etwa 7 Stunden

Hast du schon einmal mit dem Gedanken gespielt nach Dubai auszuwandern? 

Hinterlasse mir gerne einen Kommentar!


Das könnte dich auch interessieren

Was das Leben in Dubai wirklich kostet

05. Juli 2020

Expat in Dubai / Das Leben in Dubai

Als Expat in Dubai - Mein Weg zum Residence-Visa

08. Dezember 2019

Expat in Dubai / Auswandern

Kommentar schreiben

Kommentare: 0